Uhrenhersteller JACQUES LEMANS unterstützt den FÖRDERKREIS ONKOLOGIE

 

Uhrenhersteller Jacques Lemans, von Beginn an ein tatkräftiger Unterstützer des Förderkreises Onkologie, zögerte keine Sekunde als er auch in diesem Jahr wieder um Unterstützung gebeten wurde und stellte dem rührigen Verein jede Menge exklusive Uhren zur Verfügung.

 

Zeit zum Helfen

 

Seit 2004 gibt es den "Förderkreis Onkologie" am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St. Veit an der Glan. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter dieses Vereins haben es sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der oft sehr kostenintensiven Behandlungen krebskranker Patienten ständig zu verbessern und immer am medizinisch letzten Stand der Technik zu sein.

Das Team rund um Primarius Dr. Franz Siebert und Pater Prior Paulus Kohler scheut dabei keine Mühen, um das nötige Spendenaufkommen zu maximieren. 

 

Uhrenhersteller Jacques Lemans, von Beginn an ein tatkräftiger Unterstützer dieser guten Sache, zögerte keine Sekunde als er auch in diesem Jahr vom Förderkreis wieder um Unterstützung gebeten wurde und stellte dem rührigen Verein jede Menge exklusive Uhren zur Verfügung.

Diese wurden dann gegen entsprechende Spenden an verschiedenste großzügige Gönner des Krankenhauses verschenkt, denen natürlich auch großer Dank gebührt. "Dank der tollen Uhren aus dem Hause Jacques Lemans war die Spendenfreude diesmal besonders groß", freut sich Primarius Siebert, dessen Förderkreis durch die Aktion beachtliche 8.000 Euro lukrieren konnte. Dieser Erlös wird direkt in die Anschaffung neuer Geräte zur Krebsbehandlung investiert. "Mit Hilfe von Jacques Lemans ist es nun möglich, ein dringend notwendiges Ultraschallgerät anzukaufen", erzählt Siebert.

 

Jacques Lemans Boss Alfred Riedl sieht die Unterstützung des Förderkreises „Onkologie“ als selbstverständlich und sehr wichtig an: "Die Onkologie am Krankenhaus St. Veit genießt weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus einen exzellenten Ruf. Wenn Jacques Lemans auch nur einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, dass in St. Veit noch mehr Menschen noch besser geholfen wird, dann machen wird das natürlich sehr gerne. Denn zum Helfen hat Jacques Lemans immer Zeit."

 

 

 

 

 

Der Förderkreis Onkologie

 

Das Ziel des „Förderkreis Onkologie“ besteht darin krebskranke Patienten, die – aus ganz Kärnten kommend – am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan betreut werden, optimal versorgen zu können. Dabei sollen z.B. Therapien oder Geräteanschaffungen, die aus dem „normalen“ laufenden Budget nicht ausreichend finanziert werden können, unterstützt werden. Entsprechende Anträge für diese Unterstützungen werden in den Vorstand des Vereines eingebracht, mit den Vorständen und einem wissenschaftlichen Beirat besprochen und dann die finanzielle Hilfe zugesprochen. Sämtliche Mitarbeiter des Förderkreises Onkologie arbeiten völlig ehrenamtlich und tragen auch selbst aktiv zum Gelingen vieler Vorhaben bei.

Der Verein nimmt auch gerne über die Leistung eines Mitgliedsbeitrages weitere Mitglieder auf, um die Aktivitäten zu sichern und nach Möglichkeit auch ausweiten zu können. Jeder Euro, der als Mitgliedsbeitrag, als Spende oder durch sonstige Förderungen an den Verein geht, kommt krebskranken Patienten zu Gute, da durch die uneigennützige Tätigkeit der Mitglieder keine Verwaltungskosten oder ähnliches entstehen.

 

 

 

Bildbeschreibung (von links nach rechts):
Mag. Michael Steiner MAS (Vorstandsmitglied „Förderkreis Onkologie“), Pater Prior Paulus Kohler (Vorstandsmitglied "Förderkreis Onkologie), Alfred Riedl (Jacques Lemans), Prim. Dr. Franz Siebert (Vorstandsmitglied „Förderkreis Onkologie“)

 

 

 

Kontakt Förderkreis Onkologie:
Spitalgasse 4 (bzw. Parkgasse 3)
Tel. 04212-499-420
Bankverbindung:
Raiffeisen Bezirksbank St. Veit
Kontonr.: 69.344, BLZ: 39475

 

 

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Darstellung: